Press : Pressestimmen



Der Mond, SZ vom 19. Juli 2015:


"Die Lösung der Bühnen- und Raumgestaltung mittels animierter Projektionen von Raphael Kurig und Thomas Mahnecke erwies sich als eine funktionierende Alternative zu Orffs Bühnenentwurf in Schichten: oben Welt, unten Unterwelt. Ein begeistertes und verzaubertes Premierenpublikum."

 

http://www.sueddeutsche.de/


Berlin 1920, Münchner Merkur vom 23. November 2013


"Schwarz-weiß leuchten im Hintergrund Videos und Projektionen auf (Raphael Kurig und Thomas Mahnecke): Berlin-Ansichten, rotierende Maschinen, riesige Augen im Drogenrausch. Geradezu choreographiert fahren Kulissen auf und ab."



Der Mond, Münchner Merkur vom 19. Juli 2015

 

"Orffs Mond als Rundum-Kinoerlebnis"

 

Link



Ausburger Allgemeine Zeitung vom 21. Juli 2015

 

"Gelungene Illusion zum Abschied der Carl-Orff-Festspiele"


http://www.augsburger-allgemeine.de/



Tschitti Tschitti Bäng Bäng, Münchner Merkur vom 02. Mai 2014


"Das alles erleben wir in einer Bühnenwelt, die an die Sehgewohnheiten heutiger Zuschauer angepasst ist. Im Hintergrund auf großer Leinwand sind englische Landschaften, Autorennen oder tosende See. Auf diese Weise wird man noch mehr ins Geschehen hineingezogen." 




Clients : Kunden

  • Ballettakademie
  • Boston Consulting Group
  • Carl-Orff Festspiele Andechs
  • EditFactory
  • Eurosport
  • Freie Bühne München
  • Jazzrausch Bigband
  • Muffathalle München
  • NRJ In the Park
  • Oper Köln
  • Prix de Jeunesse International
  • Theaterakademie August Everding
  • Staatstheater am Gärtnerplatz
  • Weathertec
  • Weltgenusserbe Bayern (EU-Siegel)